​​​​​​​Spielbericht und Saisonschluss FU14 Inter

erfolgreicher Saisonabschluss am Heimspieltag der Hornets

Mit dem Heimspiel der FU14 Elite / Inter in der Buechenwaldhalle in Gossau gegen die SG Zürisee ging am letzten Samstag eine lange aber erfolgreiche Saison zu Ende. Gegen die Zürcherinnen hatten die FU14 Hornets Girls noch eine Rechnung offen. Konnte Zürisee den Hornets doch in der Hinrunde im März die einzige vermeidbare Niederlage der ganzen Saison bescheren. Entsprechend gingen die Hornets von Beginn an motiviert zur Sache und führten bald 6:1 in der heimischen Halle. Das nach der langen Saison und dem Sieg vor Augen die Konzentration etwas nachlässt ist nur verständlich – man liess die Zürcherinnen etwas mehr gewähren, konnte dann aber doch noch mit dem Score von 14:8 zum Seitenwechsel. In der 2. Halbzeit wurde wieder etwas mehr aufs Pedal gedrückt und schlussendlich konnte die Saison 23/24 mit einem deutlichen Erfolg von 35:19 beendet werden.

Saisonschlussbericht FU14 Hornets Elite / Inter

Mit den 3 deutlich gewonnenen Spielen in den letzten Matches im Mai der Aufstiegsrunde Elite / Inter konnte damit der 3. Platz mit 7 Punkten Vorsprung erreicht werden (24 / 19 / 1 / 4). Das bedeutet gleichzeitig,  dass die FU14 Hornets das 9. beste FU14 Team der Schweiz stellen, wir sind stolz darauf. Auf die ersten beiden aufstiegsberechtigten Plätze fehlte punktemässig leider noch ein Stück, leistungsmässig waren die Hornets-Girls  jedoch nah an einer Überraschung dran. Gratulation an Aargau Ost und Aareland für den Wiederaufstieg in die Elitegruppe.

Zum Schluss sagen wir Danke - Danke für Euren Einsatz, die Motivation in 178 Trainings- und Spieleinheiten und für die tolle Stimmung im Team während der ganzen Saison. Danke für Euren Humor und Spass sowie eure Begeisterung für den Handballsport…
…und nicht zuletzt ein grosser Dank an die Eltern für Euer Vertrauen, Eure Unterstützung, die vielen Gespräche und Momente neben dem Handballfeld.

Die letzten 3 Wochen und der Abschlussevent in der Fortibeiz der Buechenwaldhalle zeigen, warum wir machen was wir machen. Freuen wir uns auf die Saison 24/25.