MU19Elite - 40 Minuten mitgehalten

RLZ Fürstenland Handball - HSG Nordwest 35:25 (13:13)

Die älteste ostschweizer Elite-Truppe reiste am Samstag, 25. November nach Birsfelden. Mit dem klaren Fokus auf sich selbst und die bestmögliche Leistung zu erbringen, waren die Fürstenländer motiviert. Man startete konzentriert und kontrolliert in die erste Hälfte. Mit einer soliden Deckung erarbeitete man sich in der 24. Minute eine 2 Tore-Führung. Diese musste man zur Pause dann wieder abgeben. Nordwest überzeugte in dieser Phase mit schnellem Tempospiel und den Fürstenländern gelang der schnelle Rückzug nicht. So stand zur Pause 13 zu 13.

Die Ostschweizer waren mit dem Tabellendritten ebenbürtig, wussten jedoch, dass man jetzt nicht nachlassen darf. In der 42. Minute folgten dann ein paar schwache Minuten und überhastete Abschlüsse, welche der gegnerische Torhüter zu parieren wusste. Die Ruhe und der überzeugende Auftritt auf Seiten der Ostschweizer waren weg. Die Aktionen bis zur 42. Spielminute stimmen im Hinblick auf kommenden Sonntag positiv. Die Richtung stimmt.