Es geht zur HSG Baden-Endingen

Für den TSV Fortitudo Gossau geht es am Samstag, 24. Februar 2024, zur sechstplatzierten HSG Baden-Endingen. Gegen die Aargauer gelang den Fürstenländern im Heimspiel der bislang einzige Sieg.

Nachdem der Tabellenvorletzte TV Steffisburg sich im Duell mit Aufsteiger Arbon knapp durchsetzen konnte, liegt Forti drei Punkte hinter den Bernern. Somit sind die Gossauer in den kommenden Partien sozusagen richtig zum Siegen verdammt. Auf den rettenden drittletzten Platz beträgt der Rückstand bereits vier Zähler.

Gute Erinnerungen

An die Aargauer haben die Gossauer jedoch gute Erinnerungen, in der fünften Runde gelang ihnen der bisher einzige Sieg der laufenden Saison. Der viel umjubelte Siegestreffer gelang Jerome Rutz sage und schreibe vier Sekunden vor der Schlusssirene. Also ein gutes Omen für die nicht gerade vom Erfolg verwöhnten Fürstenländer. 

Mit einer Niederlage gestartet

Das erste Spiel des neuen Jahres wurde für Forti und seinen neuen Trainer Daniel Stahl zu einer Enttäuschung. Gegen den BSV Stans setzte es eine deftige 27:36-Niederlage in der heimischen Buechenwald ab. Schon zur Pause lagen die Fürstenländer mit 11:17 im Hintertreffen. Bei den Aargauern soll nun aber wieder einmal ein positives Ergebnis her.

HSG Baden-Endingen - TSV Fortitudo Gossau
Samstag, 24. Februar 2024, 17:30 Uhr / Station GoEasy 1, Siggenthal 
Telegramm

Tabelle Herren NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 RTV 1879 Basel1728 
2 Handball Stäfa1628 
3 BSV Stans1624 
4 Handball Emmen1524 
5 SG Wädenswil/Horgen1620 
6 HSG Baden-Endingen1518 
7 SG Yellow/ Pfadi Espoirs1617 
8 TV Möhlin1416 
9 HC Arbon1813 
10 SG GS/Kadetten Espoirs SH159 
11 SG GC Amicitia / HC Küsnacht167 
12 TV Birsfelden177 
13 TV Steffisburg156 
14 TSV Fortitudo Gossau143