Abschluss U13 Futuro Forti Gossau

16.06.2022 | TSV Fortitudo Gossau Futuro, MU13

Abschluss U13 Futuro Forti Gossau

 

Das tolle Sommerwetter rief eher zu einer frischen Abkühlung im Bodensee als zum Kegeln in Hard.

Dennoch starteten die Junioren U13 Futuro Forti Gossau in Hard mit großem Eifer.

Es galt, den Sieger zu ermitteln. Die Aufgabe bestand darin, in 4 Runden mit jeweils 8 Runden die meisten Punkte zu erzielen.

Eröffnet wurde das „Turnier“ mit einem kurzen Rückblick auf die vergangene Saison. Hervorgehoben wurde die Teilnahme an der Intermeisterschaft, bei welcher die Junioren viel lernen konnten, sei es an der Spielanlage, an taktischen Massnahmen, im Umgang mit Verarbeitung von Niederlagen oder einfach an den Spielen gegen unbekannte Gegner.

Der Aufstieg wurde dem Team nicht geschenkt. Die Mannschaft hat alle drei Aufstiegsspiele souverän gewonnen. Durch Rochaden im Team U13 Futuro, sowie mit dem Zuzug von Elitespielern bei einigen Gegnern in der Intermeisterschaft, konnten wir trotzdem zwei Siege einfahren. Unvergesslich der Sieg in Stans: gestartet als klarer Underdog und gleichwohl in den ersten 15 Minuten mit 8:0 in Führung. Dieser Auswärtssieg wurde sicher nach Hause gebracht.

Das andere Highlight war die „Exkursion“ nach Genf, gestaltet wie ein Schulausflug. Diese Erlebnisse halfen nebst vielem anderen mit, das Team als Gemeinschaft zu erfahren. Während der Saison und an den immer gut besuchten Trainings, sowie an den Matchs war immer eine gute Stimmung spürbar.

Zurück zum Abschlussanlass: Kegeln ist nicht Bowling und es brauchte eine gewisse Zeit, bis die Junioren den damit verbundenen Dreh mit den kleinen Kugeln herausgefunden hatten. Ebenso mussten die Junioren viel Konzentration aufbringen um 4 intensive Runden durchzustehen. Ehrgeizig, mutig und mit viel Spass wurde um den Gewinn des 1. Platzes gekämpft. Den knappen Sieg konnte Julian vor Pascal und Dominic davontragen. Jeweils 1 Punkt trennte den Sieger vom zweit- und nochmals 1 Punkt vom zweit- zum dritt-Platzierten.

Zwischendurch konnten die Junioren ausgiebig ihren Hunger an Pommes und Schnitzel stillen.

Gutgelaunt wurde der Heimweg angetreten und die vergangene Saison endgültig abgeschlossen. Die neue Saison ist bereits gestartet, und die positiven Erlebnisse und Eindrücke der vergangenen Saison werden Mut, Freude und Selbstvertrauen für die nächste Etappe mitgeben.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Amin, Michael und an alle Eltern! Ohne diese grosse Unterstützung wäre sehr Vieles nicht möglich gewesen.

 

Thomas und Amin