Damen 1 - Klarer Sieg im letzten Heimspiel 2018

Zum Erreichen der Finalrunde benötigt die SG Uzwil/Gossau noch mindestens drei Punkte aus den letzten beiden Spielen. Somit war die Ausgangslage für das Spiel vom vergangen Samstag gegen den HC Goldach-Rorschach klar. Es galt den Tabellenfünften nicht zu unterschätzen und das Spiel mit einer kompakten Abwehrleistung zu gewinnen.

Beide Teams starten nervös und der Ball wollte den Weg ins Tor noch nicht so richtig finden. So brauchte es zwei Siebenmeter, um den Score auf beiden Seiten zu eröffnen. Anschliessend fand die SG Uzwil/Gossau immer besser ins Spiel, stand in der Verteidigung konzentriert und liess wenige Chancen und Tore zu. Im Angriff kam man immer wieder mit schön herausgespielten Kombinationen zu Toren. Obwohl sich gegen Ende der ersten Halbzeit einige technische Fehler einschlichen, konnte die SG Uzwil/Gossau mit einer komfortablen 16:5 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit galt es die Pace weiterhin hoch zu halten und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang gut. Einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr ermöglichte dem Gegner zwar einige einfache Tore, dennoch baute die SG Uzwil/Gossau ihren Vorsprung weiter aus und gewann schliesslich das Spiel mit 33:17.

Wir danken allen Goal-Sponsoren, die die SG in diesem Spiel unterstützt haben. Das Team von Kurt Stark und Enzo Verlezza hat seine Aufgabe erfüllt und in diesem für das Goalsponsoring entscheidenden Spiel die meisten Tore der Saison erzielt. J

Für die Mannschaft geht es bereits am kommenden Dienstag mit dem Cup- Viertelfinale in Schaffhausen weiter. Am kommenden Samstag steht dann das Derby gegen den KTV Wil auf dem Programm, in dem die SG Uzwil/Gossau das Team das Ticket für die Finalrunde definitiv lösen möchte.