Damen 1 - "wenn's läuft, dann läufts!"

Zum vorletzten Mal in dieser Saison reist die Truppe von Kurt und Enzo in die Region Zürich. Das Kader ist schmal besetzt, dennoch herrscht bei Ankunft in Kilchberg muntere Stimmung.

SIEG! Mit kleinem Kader zum grossen Sieg.

Locker lässig starten die Damen in die Partie. Die Handbremse scheint auf Grund des schmalen Kaders angezogen und so gestaltet sich der Spielauflauf sehr ruhig und fast schon im Stehen. Einzeln übernehmen Spielerinnen die Verantwortung und schliessen den Angriff ab, zu Beginn noch eher erfolglos. Neben das Tor, in die Verteidigungsmauer oder eben haltbar für den Torhüter. Ab der zehnten Spielminute steigert das Gästeteam ihr Tempo. Mit höherer Geschwindigkeit und schnellerem Umschalten können dann sehr einfach Tore erzielt werden. Eins nach dem anderen. Innerhalb von fünf Minuten wird der Vorsprung auf fünf Tore ausgebaut. Die Deckung stimmt nun und im Angriff kommt mit dem steigenden Tempo zunehmend Freude auf. Vor der Pause verhindert die SG Uzwil/Gossau über zehn Minuten ein Gegentor und scord in der gleichen Zeit gleich elfmal. Den Strafwurf nach dem Pausenpfiff setzt dann Alex zum Stand von 9:22 in die gegnerischen Maschen! 

Ein bereits sehr vielversprechender Spielstand. Dennoch darf in keinerlei Hinsicht nachgebeben werden. Die Damen sollen weiterhin kräftig aufs Tempo drücken, frech und vor allem entschlossen aufs Tor gehen. Der Kopf muss weiterhin bei der Sache bleiben. 

Zurück auf dem Spielfeld aggieren die Gäste weitgehend selbstsicher und kontrolliert. Viele einfache Tore durch schnelle Gegenstösse mit brillianten Pässen oder konsequenten Einzelaktionen lassen die SG Uzwil/Gossau ihren Vorsprung ständig ausbauen. Neben der erfolgreichen Angriffleistung komplettiert an diesen Samstag eine solide und kompakte Deckung inkl. Torhüter die Glanzleistung. Womit mit 20:42 der höchste Sieg der Saison verbucht werden kann!!

In der Statistik stechen drei Spielerinnen mit einer 100%-Quote hervor. Madleni, Cami und Anna haben alle ihre Abschlüsse erfolgreich verwertet und dies aus teils sehr kleinem Winkel bzw. unter Bedrängnis, Grandios!!

Trotz der tollen Leistung und natürlich auch der grossen Freude über den Spielverlauf hat dieses Spiel auch eine Schattenseite. Salo ist fürs letzte mal in ihr SG-Dress geschlüpft. Sie wird nach dieser Saison ihre Handballschuhe an den Nagel hängen! Danke Salo für die bombastische Zeit auf und neben dem Feld!! BOMBE:D!

Nächsen Sonntag heisst es dann zum letzten Mal Schuhe an, Trikot überziehen, Finger in den Harztopf und los geht's! Gegen die SG Rümlang/Unterstrass bestreitet die SG Uzwil/Gossau ihr letztes Saisonspiel. Über die eine oder andere lautstarke Unterstützung in Rümlang freut sich das Team natürlich besonders! Anpfiff ist bereits um 11Uhr. Hopp SG!