Ernüchternde Erfahrung

16/17.04.2022 | TSV Fortitudo Gossau Futuro, MU13

Forti Gossau Futuro U13

 

Ernüchternde Erfahrung

Die Doppelrunde vom 9./10. April brachte - ausser der wertvollen Spielerfahrungen auf höherem Niveau – die Einsicht: ohne Herz und Selbstvertrauen geht nichts.

Im Aufstiegsspiel gegen den gleichen Gegner konnte der Schwung der vergangenen Siege mitgenommen werden. Dementsprechend lautete auch das positive Resultat gegen die Junioren Handball Wohlen zu Gunsten der Gossauer.

Im ersten Spiel führten die Gossauer mit 5:2 und nochmals 6:3, bevor dann folgenschwere Fehler produziert wurden, und das Score von 11:6 plötzlich an der Anzeigetafel stand.

Die Junioren verloren ihre Geduld und haderten mit sich selbst. Es schien auch, dass das Team gegen einen unsichtbaren 7. Spieler spiele und so zerrannen die Nerven und der Zusammenhalt.

Im zweiten Anlauf zuhause wollten es die Gossauer besser machen. Der Start gelang wiederum gut. Einigen Unkonzentriertheiten zufolge wuchs die Tor-Differenz stetig, dies trotz ansprechender Spielweise. Auch dieses Spiel wurde schliesslich verloren.

ABER: Die Wohlener hatten jeweils zwei Spieler des U13 Elite SG HSC Suhr in ihren Reihen. Hier stach besonders der Elitetorwart hervor und brachte unsere Angreifer zur baren Verzweiflung. Die Gossauerspieler machten ihm die Aufgabe etwas gar zu leicht, denn von den 4 möglichen Winkeln eines Tores wählten sie fast immer die gleiche Ecke: Links oben!

Der zweite Elitespieler nutzte die sich bietende Möglichkeit eines erfolgreichen Wurfes konsequent aus, indem er gekonnt in die hohen Ecken warf. Für Raphael sind diese Bälle zurzeit einfach noch schwierig zu erreichen, obwohl er seine Bewegungen korrekt und sauber ausführt. Doch die fehlenden Zentimeter sind noch nicht erreicht.

Es spielten:   Laurin B., Elias, Renato, Gian, Julian, Laurin G., Raphael, Eric, Pascal und Fabian

 

Handball Wohlen  -  Forti Gossau U13               46 : 29 (22:14)

Forti Gossau U13  -  Handball Wohlen               29 : 41 (21:13)                                

 

Thomas und Amin