Forti gewinnt nach Startschwierigkeiten

Der TSV Fortitudo Gossau findet in Schaffhausen nur schleichend in die Begegnung und rennt über 45 Minuten einem Rückstand hinterher. Aber Forti kann das Spiel kippen und siegt am Ende doch noch souverän mit 34:30.

Für Forti Gossau brauchte es beim Gastspiel bei den jungen Kadetten eine enorme Leistungssteigerung. Nach einem schlechten Beginn gerieten die Gossauer immer mehr ins Hintertreffen. Das Blatt wendete sich erst ab der 46. Minute, als man erstmals in Führung ging, danach liessen man nichts mehr anbrennen und steuerte einem klaren Sieg entgegen.

Forti fand nicht ins Spiel

Forti startete nicht gut in die Partie und lag nach knapp fünf gespielten Minuten schnell einmal mit drei Treffern im Rückstand. Auch nach acht Minuten sah die Lage bei einem 2:6 nicht besser aus. Die Fürstenländer hatten in der ersten Hälfte keinen grossen Einfluss auf das Geschehen und hinkte stets hinterher.

Rückstand war konstant

Nach etwas mehr als einer Viertelstunde führte der Gastgeber mit 10:6. In der 24. Spielminute verkürzte Michael Knauth auf 23:24, doch zu mehr reichte es in den ersten 30 Minuten nicht. Im Gegenteil, bis zur Pause bauten die jungen Kadetten ihren Vorsprung auf 20:16 aus. 

Gossauer kamen heran

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Lager der René Ullmer-Truppe und Forti fand allmählich besser ins Spiel. Zunächst zwar nicht resultatmässig, denn die Einheimischen trafen in der 45. Minute zum 24:22, doch danach kamen die Gossauer zu drei Treffern in Serie und drehten das Spiel.

Zepter übernommen

Von nun an waren die Ostschweizer Herr der Lage und bauten ihren Vorsprung nach 50. Minuten auf 28:25 aus. Diesen Vorsprung gaben die Fürstenländer nicht mehr aus der Hand und steuerten einem ungefährdeten Erfolg entgegen. Am Ende schaute ein 34:30-Sieg für den TSV Fortitudo Gossau heraus. 

SG GS/Kadetten Espoirs SH – TSV Fortitudo Gossau 30:34 (20:16)
Mittwoch, 15. Dezember 2021, 20:00 Uhr / BBC Arena B, Schaffhausen
Telegramm

Tabelle NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 SG Wädenswil/Horgen1222 
2 HSC Kreuzlingen1218 
3 TSV Fortitudo Gossau1318 
4 STV Baden1216 
5 BSV Stans1215 
6 Handball Stäfa1215 
7 Handball Endingen1214 
8 SG GS/Kadetten Espoirs SH1311 
9 TV Birsfelden129 
10 SG Yellow/ Pfadi Espoirs128 
11 TV Steffisburg127 
12 TV Möhlin126 
13 SG TV Solothurn126 
14 HS Biel125