Forti muss sich mit Remis begnügen

Im Heimspiel kommt der TSV Fortitudo Gossau gegen Handball Endingen nicht über ein 26:26 hinaus. Es ist eine sehr ausgeglichene Begegnung, in der sich keines der beiden Teams entscheidenden absetzen kann.

Die Gossauer hatten sich vor heimischem Anhang gegen das in der Krise steckende Handball Endingen sicherlich mehr ausgerechnet als nur ein 26:26. Die Fürstenländer konnten sich dabei einige Male mit zwei Treffern absetzen, doch dies genügte nicht, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Guter Auftakt

Die Gossauer führten nach 44 Sekunden bereits mit 2:0 und man dachte sich, es könnte ein erfolgreicher Abend werden. Doch weit gefehlt, die Aargauer waren an diesem frühen Abend gewillt, sich nicht wieder ohne Punkte zu verabschieden.

Zunächst stehts in Führung

Die Truppe von Trainer René Ullmer war in den ersten 30 Minuten lange Zeit stehts knapp im Vorsprung, doch in der 25. Spielminute wendete sich das Blatt auf einmal und die Gäste lagen plötzlich vorne. Bis zur Pause gab es noch einige Treffer zusehen und man ging mit einem 11:11 in die Halbzeit. 

Führung nicht genügend ausgebaut

Auch im zweiten Durchgang hatten Gossauer eigentlich mehr vom Spiel, konnte jedoch dass Score nie höher als auf zwei Tore ausbauen. Und wie schon in der ersten Hälfte führten urplötzlich die Gäste nach 51. Minuten mit 21:20. Das Heimteam riss den Vorsprung aber wieder an sich, doch es sollte an diesem Abend einfach nicht sein und so trennte man sich schlussendlich brüderlich die Punkte. 

TSV Fortitudo Gossau - Handball Endingen 26:26 (11:11)
Samstag, 5. November 2022, 17:30 Uhr / Buechenwald, Gossau
Telegramm

Tabelle NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 SG Wädenswil/Horgen713 
2 STV Baden711 
3 CS Chênois Genève Handball711 
4 Handball Stäfa610 
5 TV Möhlin69 
6 TSV Fortitudo Gossau89 
7 SG Yellow/ Pfadi Espoirs87 
8 Handball Emmen56 
9 BSV Stans76 
10 Handball Endingen86 
11 SG GS/Kadetten Espoirs SH75 
12 TV Birsfelden83 
13 SG GC Amicitia / HC Küsnacht72 
14 SG TV Solothurn70