Forti spielt Remis gegen die SG Wädenswil/Horgen

Der TSV Fortitudo Gossau holt beim Tabellenzweiten SG Wädenswil/Horgen ein beachtliches 28:28-Unentschieden. Führt dabei bis zur aller letzten Sekunde, ehe die Zürcher doch noch ausgleichen.

Nach zuletzt zwei Niederlagen konnte der TSV Fortitudo Gossau einen Prestige-Erfolg bei der SG Wädenswil-Horgen verbuchen. Die Gossauer trennten sich von den Zürchern 28:28, wobei den Gastgebern der Ausgleich erst in der letzten Sekunde gelang. Die Truppe um Trainer René Ullmer war dem Favorit ebenbürtig und zeigte eine hervorragende Leistung.

Knapper Rückstand 

Nach einer ausgeglichenen Startphase konnte sich die SG nach 13 Minuten erstmals leicht absetzen (7:5), doch mehr als zwei Treffer Unterschied liessen die Gossauer bis zur Pause nicht zu und so ging es mit einem 14:12 zu Gunsten des Zweitplatzierten in die Pause. 

Gossauer drehten das Spiel

Nach 40 Minuten gingen Forti im zweiten Durchgang erstmals in Führung, Michael Knauth traf zum 19:18. Diesen Vorsprung konnten die Gossauer in der 46. Minute gar auf 22:20 vergrössern. Andrin Schneider war der Schütze. 

Favorit riss Spiel wieder an sich

Aber zehn Minuten vor Spielende rissen die Gastgeber die Führung wieder an sich und erarbeiteten sich bis zur 53. Minute einen 26:24-Vorsprung. Forti ging jedoch unbeirrt seinen Weg und lag plötzlich wieder vorne (28:26). Dies reichte aber nicht zum Sieg, denn die Zürcher kamen 61 Sekunden vor der Sirene zum Anschlusstreffer und in der Schlusssekunde gelang ihnen gar noch der Ausgleich.

SG Wädenswil/Horgen - TSV Fortitudo Gossau 28:28 (14:12) 
Samstag, 9. April 2022, 18:00 Uhr / Glärnisch, Wädenswil
Telegramm

Tabelle NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 HSC Kreuzlingen2238 
2 SG Wädenswil/Horgen2237 
3 Handball Endingen2229 
4 TSV Fortitudo Gossau2229 
5 Handball Stäfa2128 
6 STV Baden2227 
7 TV Birsfelden2220 
8 SG GS/Kadetten Espoirs SH2219 
9 BSV Stans2116 
10 TV Möhlin2216 
11 SG Yellow/ Pfadi Espoirs2115 
12 TV Steffisburg2112 
13 SG TV Solothurn2011 
14 HS Biel225