Forti verliert deutlich in Stäfa

Bei Handball Stäfa gibt es für den TSV Fortitudo Gossau bei der klaren 22:30-Niederlage nichts zu holen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ziehen die Zürcher in der zweiten Hälfte unaufhaltsam davon und gewinnen deutlich.

In der Frohberg-Halle musste sich der TSV Fortitudo Gossau Handball Stäfa mit 22:30 deutlich geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der die Stäfner mit 15:13 in Führung lagen, mussten sich die Gossauer in den zweiten 30 Minuten klar dominieren lassen und verloren schnell den Anschluss. Stäfa wurde immer stärker und liess nichts mehr anbrennen.

Ausgeglichener Beginn

In der ersten Hälfte deutete noch nichts auf einen klaren Sieg der Gast-Geber hin, denn das Spiel war sehr ausgeglichen. Nach 16 Minuten lag Stäfa erstmals mit drei Treffern vorne (7:4) und auch nach 20 Minuten waren es drei Treffer Unterschied (10:7). Die Gossauer liessen sich aber (noch) nicht abwimmeln und so ging es mit einem 13:15 aus Sicht von Forti in die Pause. 

Stäfa wurde immer stärker 

Im zweiten Durchgang kamen die Stäfner wie verwandelt aus der Kabine und es dauerte nicht allzu lange, bis sie das Zepter an sich rissen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauten. Nach 40 Minuten stand es 20:16 und fünf Minuten später waren es bereits sieben Tore Unterschied (24:17). Die Partie war natürlich gelaufen und am Ende stand ein herbes 22:30 auf der Anzeigetafel. 

Handball Stäfa - TSV Fortitudo Gossau 30:22 (15:13)
Freitag, 11. November 2022, 20:00 Uhr / Frohberg, Stäfa
Telegramm

Tabelle NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 SG Wädenswil/Horgen813 
2 STV Baden913 
3 CS Chênois Genève Handball813 
4 Handball Stäfa813 
5 TV Möhlin811 
6 Handball Emmen79 
7 TSV Fortitudo Gossau99 
8 SG Yellow/ Pfadi Espoirs98 
9 SG GS/Kadetten Espoirs SH87 
10 BSV Stans87 
11 Handball Endingen86 
12 SG GC Amicitia / HC Küsnacht94 
13 TV Birsfelden93 
14 SG TV Solothurn80