H1 MNLA - GOSSAUER GASTSPIEL BEIM RTV BASEL

Für den TSV Fortitudo Gossau geht die Abstiegsrunde am kommenden Samstag, 23. Februar 2019, um 18:00 Uhr mit der Partie beim RTV Basel weiter. Nach der Niederlage gegen Kriens-Luzern wollen die Fürstenländer am Rheinknie wieder auf die Erfolgsspur einbiegen.

Mit zwei Siegen in drei Partien ist der Oliver Roth-Truppe der Start in die Abstiegsrunde durchaus geglückt. Im letzten Spiel gab es zwar eine klare 26:34-Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern. Die Fürstenländer verbleiben aber trotzdem auf dem zweiten Platz, da der Konkurrent aus Basel beim Tabellenschlusslicht GC Amicitia Zürich trotz einer zwischenzeitlichen 15:8-Führung sich beim 24:24-Remis mit einem Zähler begnügen musste. Nun folgt das zweite Duell gegen die Nordwestschweizer und mit einem neuerlichen Erfolg hätte Forti ein Polster von zwei Punkten und käme damit der zweiten Playoff-Qualifikation ein kleines Stück näher.

Hinspiel in letzter Sekunde gewonnen

Zum Start in die Abstiegsrunde setzte sich der TSV Fortitudo Gossau dank eines Treffers in letzter Sekunde von Topscorer Lucius Graf gegen Basel knapp mit 29:28 durch. Die Samir Sarac-Truppe ist bislang in der zweiten Phase der Meisterschaft noch nicht auf Touren gekommen und konnte erst einen Zähler verbuchen. Der RTV ist angeknackst und brennt darauf, die negative Serie gegen die Ostschweizer zu beenden.