Herren NLA: Suhr Aarau zu Gast

Forti mit Heimspiel gegen den HSC Suhr Aarau

Am Samstag, 4. November 2017, geht für den TSV Fortitudo Gossau nach der Länderspielpause die Meisterschaft mit einem Heimspiel gegen den HSC Suhr Aarau weiter. Die Aargauer liessen mit je einem Punktgewinn gegen Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur aufhorchen. Spielbeginn in der Sporthalle Buechenwald ist um 17.30 Uhr. 

Nach der dreiwöchigen Meisterschaftspause geht es für den TSV Fortitudo Gossau mit dem Heimspiel gegen den HSC Suhr Aarau weiter. Das Team von Trainer Misha Kaufmann musste sich zuletzt in der heimischen Halle vor der atemberaubenden Rekordkulisse von 1’305 Fans Wacker Thun ganz knapp mit 22:23 geschlagen geben. Es war die erste Heimniederlage für den HSC, der auch gegen andere stärker eingestufte Kontrahenten bislang überzeugen konnte.

Den besten Teams Paroli geboten
Gleich beim Saisonauftakt knüpfte man Favorit Pfadi Winterthur (20:20) zu Hause einen Zähler ab. 15 Sekunde vor der Sirene gelang Timothy Reichmuth der vielumjubelte Ausgleich. Auch beim Krösus der Liga, den Kadetten aus Schaffhausen, zeigten die Aargauer kämpferische Qualitäten. Zur Pause lagen sie in der BBC Arena mit 11:15 im Hintertreffen, trafen jedoch zu Beginn der zweiten Hälfte gleich fünf Mal hintereinander. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein beachtliches 27:27.

Genügend Zeit sich auf den Gegner einzustellen
Forti-Gossau Captain Gabriel Würth zum kommenden Gegner: „Suhr Aarau wird mit viel Selbstvertrauen nach Gossau kommen, sie haben einige Überraschungspunkte eingefahren. Zudem werden sie mit ihrer mühsamen, eher offensiven Deckung uns versuchen das Leben schwer zu machen. Wir hatten jetzt aber genügend Zeit uns auf Suhr einzustellen und mit einer guten Deckung und viel Bewegung im Angriff werden wir die zwei Punkte in Gossau behalten“.