Klarer Heimsieg über Biel

Der TSV Fortitudo Gossau hat im Heimspiel gegen den HS Biel keine grösseren Probleme und gewinnt hoch mit 33:24. Vor allem in der zweiten Halbzeit drücken die Fürstenländer dem Spiel den Stempel auf.

Auch im zweiten Spiel nach dem Re-Start verlässt der TSV Fortitudo Gossau das Spielfeld als Sieger. Im Heimspiel konnte sich Forti mit 33:24 durchsetzen. Wobei die Gossauer in der ersten Halbzeit eine Schwächephase einzogen und fünf Gegentreffer in Serie einsteckten.

Zunächst gut ins Spiel gekommen

Forti Gossau hatte einen Start nach Mass und legte zu Beginn los wie die Feuerwehr und führte nach knapp siebeneinhalb Minuten bereits mit 5:0. Dabei zeigte sich der junge Lukas Osterwalder in spielfreudiger Verfassung und traf zu diesem Zeitpunkt bereits zum dritten Mal. Mit seinem vierten Treffer erhöhte Osterwalder auf 7:2 und es schien ein ruhiger Abend für die Fürstenländer zu werden.

Fünf Biel-Treffer in Serie

Doch die Gäste aus dem Seeland machten dabei nicht mit und kamen mit fünf Treffern in Serie zum Ausgleich. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung in der die Gäste bis zur Pause stets mit einem Treffer vorlegen konnten, aber nach 30 Minuten ging es mit einem 15:15-Remis in die Pause.

Zepter an sich gerissen

In der zweiten Halbzeit war Forti wieder Herr der Lage und riss die Führung wieder an sich. Zunächst erarbeitete sich das Heimteam bis zur 36. Minute einen Drei-Tore-Vorsprung. Knappe zwölf Minuten danach stand es 27:21 für Forti und die Partie schien entschieden. Der Favorit baute gegen Ende der Partie den Vorsprung kontinuierlich aus und siegte schlussendlich souverän mit 33:24.

Tabelle NLB

POSTEAMSP.PKT 
1 SG Wädenswil/Horgen916 
2 TSV Fortitudo Gossau1014 
3 Handball Stäfa1014 
4 SG TV Solothurn813 
5 HSC Kreuzlingen1012 
6 CS Chênois Genève Handball811 
7 BSV Stans1010 
8 STV Baden109 
9 SG GS/Kadetten Espoirs SH107 
10 HS Biel107 
11 SG Yellow/ Pfadi Espoirs86 
12 TV Möhlin106 
13 TV Birsfelden104 
14 TV Steffisburg93