MU15 Elite - Ein Sieg mit bitterem Nachgeschmack…

SG Fortitudo Gossau – SG Horgen / Wädenswil 41:29 (20:7)

Ein Kuchen mit bitterem Nachgeschmack…

Die RLZ-Truppe der Stufe MU15 konnte am 20. November gegen die SG Horgen / Wädenswil antreten. Der Tabellenletzte konnte in der heimischen Buechenwaldhalle von den Fürstenländern begrüsst werden. Ein deutliches 20 zu 7 gab es in der ersten Hälfte zu bejubeln. Die Gossauer zeigten sich in der ersten Hälfte von einer besonders guten Seite. Des öfteren spielte man die schnellen Gegenstösse zu Ende und konnte so viele einfache Tore erzielen. Trotzdessen kassierte man in der Deckung zu viele immer wieder einfache Tore. Den Gossauer gelang es nicht, die Konzentration in der Deckung über 30 Minuten hoch zu halten. 

So war dies auch die Aufgabe. Man sollte die Pace hoch halten. Die zweite Garde sollte an die Leistung der ersten Hälfte anschliessen. Leider gelang dies den RLZ-Jungs nicht. Während die erste Hälfte die RLZ-Jungs noch überlegen gestalteten, konnte dies nicht weitergeführt werden. Lediglich ein 21 zu 22 war in der zweiten Hälfte das Resultat.

Die Gossauer waren zu wenig konsequent in der Deckung, verteidigten kaum und liessen viele freie Würfe zu. Die meisten Stammkräfte wurden zwar geschont, trotzdessen ist auch von der zweiten Garde zu erwarten, auf diesem Niveau Gegenwehr zu geben. So war am Ende ein 41 zu 29 das Schlussresultat. 40 Tore heissen Kuchen, im Abgang schmeckt dieser aber doch noch etwas bitter. 

Sich auf Kurs gebracht aber dem Gegner zu viel geschenkt haben:

Angehrn (25%), Schildknecht (47%), Sostizzo (20%); Fässler (2), Häfliger (2), Hefti (6), Hernandez (3), Mouidi (3), Niederer (11), Schär (1), Schurter (2), Solèr (3), Steingruber L., (1), Steingruber F. (7),