MU15Elite - 8 zu 21 oder aber 23 zu 32

SG OHA – SG Fortitudo Gossau 23:32 (11:16)

Derbysieger zum Zweiten


Am 08. Januar durfte das MU15Elite als einziges RLZ-Team im Derby gegen die SG OHA antreten. Dabei hielt der 08. Januar so einiges in peto. Nebst dem Derby fand auch das Papiersammeln statt, an welchem alle Jungs ihren Einsatz leisten mussten. Anscheinend konnte aufgrund der vielen frischen Luft zusätzliche Energie generiert werden.

Wer sich an den Saisonstart erinnern mag, der weiss, dass man beim Hinrundenstart im Derby den ersten Saisonsieg holen konnte. Die Jungs waren motiviert bis in die Fingerspitzen, dies auch ein zweites Mal zu machen. In einer gut gefühlten AZ-Halle in St. Gallen konnten die Zuschauer bis zur 24. Minute ein ausgeglichenes Spiel der beiden Elite-Teams beobachten, wobei beide Teams einander praktisch nichts schenkten. Die SG OHA zog dann aber 6 Minuten voller technischer Fehler und Wurffehler ein, wodurch die Gossauer mit fünf Toren davon ziehen konnten. Pausenstand 11 zu 16.

Die SG OHA konnte in der zweiten Hälfte weiter auf Distanz gehalten werden. Unter anderem lag das auch an der disziplinierten Art und Weise, wie die Fürstenländer RLZ-Jungs das ganze runterspielten. Dies zeigt sich unter anderem auch in der Anzahl technischer Fehler seitens der RLZ-Jungs. An diesem Spieltag waren die RLZ-Jungs einfach eine Schippe besser. Verdienterweise konnte man auch das zweite Derby in dieser Saison gewinnen, wobei so viele Akteure positiv hervorstachen. Ein 23 zu 32 lässt sich definitiv sehen.

Platzhirsche im Kanton St. Gallen bleiben:

Angehrn (43%), Schildknecht (35%); Fässler (4), Häfliger (4), Hefti (5), Knöpfel (1), Ljubetic (2), Mouidi (2), Niederer (11), Schurter (1), Solèr, Sovic (1), Steingruber L. (1), Steingruber F.

Gecoacht von Dörig, Pataky, Heeb und Busa