Schlussendlich in eine Kanterniederlage gerutscht!

 

Halbzeit 1 sehr ok, in 2. zu viele Geschenke verteilt!!

HC Goldach Rorschach   :   Forti Gossau Futuro    38  :  24 (14:13)

Eine dritte Partie gegen die Seebuben mit wiederum anderer Physiognomie des Spieles, ausser, dass der Harz wieder tabu war…

Die Klebe ist immer noch der beste Freund in Sachen Ausrede bei den Futuros und das sitzt einfach zu tief in den Köpfen drin!

Die erste Spielhälfte verlief sehr ausgeglichen, weil die Forti-Jungs recht konsequent im 3:3-System zu Werke gingen und im Angriff mit gefälligen Auslösehandlungen unter der Ägide von Nicola Peyer durchaus zu gefallen wussten.

Leo Baumgartner und Joel Locher sorgten immer wieder für Gefahr in den Reihen der Einheimischen, wobei sich Joel anfänglich sehr schwer tat mit dem „Nicht-Torwart“ im Gehäuse von GoRo!...

Eine 6:4-Vorteilssituation endete mit einem 0:1 und zeigte auf, wie naiv die „Weiss-Schwarzen“ zum Teil agierten und es damit versäumten, einen durchaus klareren Vorsprung herauszuholen. Der schlussendliche knappe Rückstand war dann auch diesem Manko geschuldet, wie auch die magere Torwartleistung, die schlussendlich bei beiden Eingesetzten bei durchschnittlich 12% enden sollte.

Denn auch Naum Schurter bekam in der 2.Spielhälfte kaum etwas zu fassen und hätte sein persönliches Glücksgefühl wohl etwas aufhellen können, als er zum Siebenmeter antrat, und leider seinen, für Goalies auf idealer Höhe (…) geworfenen Ball, gehalten sah.

Allerdings ereignete sich das in der 60.Minute als das Spiel schon längst gelaufen war!

Beim 27:22 für das Heimteam blieben die Aktivposten Leo Baumgartner, Joel Locher, sowie der stark nachlassende Janis Pfister auf der Bank und die „Regio-Spieler“ sollten nun ihren „Mann“ stellen. Bis auf den U13 Junior Fabrice Uhler, der mit 2 blitzsauberen Toren vom Kreis treffen konnte, blieben die anderen Forti-Jungs weit hinter den Möglichkeiten zurück und bezahlten mit dem 2:10 in den letzten 10 Minuten teures Lehrgeld!

Diskussionslos gehen die 2 Punkte verdientermassen an „GoRo“, die einfach etwas mehr „reissen“ wollten und auch bei ein paar Würfen oder Abprallern das Glück auch haben wollten!

Die Kanterniederlage mit 38:24 gilt es schnellstens abzuhaken und die, hoffentlich, lehrreichen Momente und die sehr ordentliche Leistung in Umgang 1 mit ins Training und ins nächste Spiel mitzunehmen.

Am Samstag, 23.03.19 kommt der HC Rheintal um 10.00 Uhr zu einem, nun legalisierten (…) Harzspiel in die Buechenwaldhalle.

Somit wird die Handballwelt der „Weiss-Schwarzen“ dann ja wieder völlig fair und in bester Ordnung sein…

HOPP FORTI!!!

Nicht an die Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen konnten:

Jeremias Eilinger, Naum Schurter; Mahdi Asghari, Leo Baumgartner, Gian Bosshard, Marvin und Maurice Grosse, Joel Locher, Nicola Peyer, Janis Pfister und Fabrice Uhler

Abwesend: Lukas Bertolaso (Skiunfall), Silvan Bücheli (Skilager), Laurin Müller (auf der Bank, Knieverletzung)

Gianni Keller