U13 Turnier in Turbenthal nach Corona-Stopp

 

Das dichtgedrängte Spielprogramm liess nicht viel Raum und Zeit, um sich am sonnigen Frühjahrstag zu freuen.

Unser Team trug aber die Sonnenkraft des Tages in die Halle und brillierte mit 6 Siegen. Diese Turniere stellen hohe Anforderungen an die Trainer als auch an die Spieler, denn jede Partie will motiviert vorbereitet sein und es werden abwechslungsreiche, messbare Ziele formuliert.

Zum Beispiel wurde auf eine richtige Abwehrstellung Wert gelegt und das „Vergessen“ notiert. Oder das Durchspielen von der Mitte zu den Flügelspielern musste erfüllt sein bevor ein Angriff ausgelöst werden durfte. Ebenso wurde die Verteidigungsform eines 1:1 Verhaltens gegenüber einer Blockabwehr 1:5 ausprobiert.

Während in den ersten Spielen die Lust am Spiel dominierte, wurden die letzten zwei Spiele mehr ein Kampf gegen sich selber. Im Spiel gegen die Turbenthaler musste zuerst ein drei Torrückstand aufgeholt werden, um dann richtig loszulegen. Im letzten Spiel spielten die jungen Zeitnehmer Klavier mit dem Scoreboard, sodass niemand so recht den richtigen Spielstand wusste. Vielleicht wurden die Gossauer auch durch die fliegenden Anweisungen der Trainer bezüglich Verteidigungsformen irritiert, oder es stellten sich Unsicherheiten im Wechsel ein. Irgendwann muss das Team jedoch auch solche Aufgaben lösen können, anstatt die  Spielzeit  gelangweilt zu absolvieren.

Die Gossauer Junioren feierten den knappen, jedoch verdienten Sieg als eine vorgezogene Meisterfeier.

Die Turbenthaler hatten ältere Spieler in ihren Reihen, die Winterthurer stellten eine Schulklasse. Bestimmt spielten da auch (wesentlich) ältere Spieler mit, besonders der bullige Kreisläufer dürfte kaum erst zarte 12 Lenze ausgewiesen haben.

Es spielten: Yanik, Jason, Noah, Laurin G., Paolo, Robin, Jonas, Kevin, Viktor und Maurin Pascal

Forti Gossau 2  -  Forti Gossau 1   4:22

Forti Gossau 1  -  HC Turbenthal 1   16:7

HC Winterthur Dragons 3  -   Forti Gossau 1   9:21

Forti Gossau 1   -  Forti Gossau 2    16:5

HC Turbenthal 1 –  Forti Gossau 1 9:14

Forti Gossau 1 – HC Winterthur Dragons 3 14:13    

Thomas und Amin